Review Myprotein Proteinhaltiger Adventskalender

MyProtein Adventskalender 2018 – Einblick & Review

Willkommen zum Review für den Myprotein Adventskalender 2018!

24 Tage bis Weihnachten sind jedes Jahr ein Kampf: Weihnachtsmärkte, Glühwein, Plätzchen, Schokolade…

Ich habe die Vorweihnachtszeit mit etwas mehr Protein als sonst füllen können, dank des Adventskalenders von MyProtein, der mir kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.


Hier beschreibe ich dir meine Erfahrungen zum Myprotein Adventskalender 2018:

Ein Überblick: MyProtein‘s proteinhaltiger Adventskalender

  • in jedem Türchen verbirgt sich ein Proteinriegel oder –cookie
  • die meistverkauften Geschmacksrichtungen von MyProtein
  • gute Alternative zum üblichen Adventskalender
  • ein perfektes vorweihnachtliches Geschenk
  • insgesamt 544g Eiweiß im ganzen Kalender 😉
  • Preis UVP: 59,99€
  • Preis „pro Riegel“: durchschnittlich ca. 2,50€

24 Überraschungs-Riegel sorgen für reichlich Abwechslung: Als süßer Ersatz, Nachtisch oder im Notfall für dein PWO-Meal nach dem Training, wenn es schnell gehen muss – z.B. unterwegs.

Aufmachung des Protein-Adventskalenders

Der Kalender hat eine hochwertige Verpackung. Er ist sehr groß für einen Adventskalender und sehr stabil. Der Standort des Kalenders hat öfter mal gewechselt.

Review Myprotein Proteinhaltiger Adventskalender Verpackung
Die Farben Schwarz & Gold machen einiges her: Sie stimmen auf die Vor-Weihnachtszeit ein und wirken edel.

Wie ein Buch lässt sich der Kalender aufklappen und hinstellen, sodass jeden Tag ein Türchen geöffnet werden kann.

Kurzum: Gute Qualität, hübsche Optik.

Highlights im Myprotein Adventskalender

Hier bekommst du einen kleinen Einblick, welche Proteinriegel und -Cookies im Kalender versteckt waren.

1 & 2. Dezember

In den ersten beiden Türchen waren 2 sehr leckere Protein Cookies zu finden.

Hier habe ich die Sorten Schokolade-Orange und Double Chocolate gehabt.

Myprotein Adventskalender Cookie

Pro Cookie (75g) erhältst du hier ganze 38g Eiweiß und einen Top-Ersatz zu sehr zucker- und fetthaltigen Cookies.

Sie liefern ca. 320 kcal, mitunter knapp 10g Fett und 20g Kohlenhydrate.

Protein Cookie

Der Protein Cookie sättigt recht lange und ist ein guter Snack bzw. nahezu eine kleine Mahlzeit. Er kann hier gut helfen, wenn dir noch ein wenig Protein fehlt – aber natürlich nur, wenn es in deine Kalorienbilanz passt.

3. Dezember

An diesem Tag sprang der Protein Mahlzeitenersatz Riegel „Saltet Caramel“ heraus.

Die Sorte „gesalzenes Karamell“ ist natürlich nicht Jedermann‘s Sache, aber die Konsistenz ist nicht schlecht. Der Riegel ist schön weich, aber trotzdem etwas crunchy.

Meal Replacement Saltet Caramel
Unterwegs sind die 20g Eiweiß und 227 kcal pro „Meal Replacement Bar“ sehr praktisch.

Für einen Mahlzeiten-Ersatz hielt der Riegel allerdings etwas weniger lang vor – gerade im Vergleich zu den Protein Cookies. Aber das ist sicherlich individuell.

Zusätzlich liefert der Riegel noch ein paar Mikronährstoffe als kleine Vitamin-Mischung mit.

5. Dezember

Der Lean Protein Bar mit der Geschmacksrichtung White Chocolate & Raspberry war hier ein sehr leckeres Highlight.

Lean Protein Bar

Pro Riegel (45 g) haben wir hier ca. 150 kcal mit 17 g Eiweiß, 5 g Fett, 10 g Kohlenhydrate und 6 g Ballaststoffe.

Beim Lean Protein Bar empfinde ich es wirklich als Snack für zwischendurch, der mir etwas Protein und ein paar Ballaststoffe liefert, was praktisch ist.

6. Dezember

Der Nikolaus beginnt mit THE Carb Crusher!

Hier hatte ich den Geschmack „Caramel Nut“ und der schmeckte wirklich lecker.

Der Riegel an sich ist mit Schokolade überzogen, wirklich crunchy und trotzdem zuckerarm. Zusätzlich liefert er auch noch einige Vitamine und Minerale.

Myprotein Carb Crusher
The Carb Crusher: Meiner Meinung nach einer der leckersten Proteinriegel von MyProtein.

Zu den Nährwerten: Pro Riegel (60g) gibt es ca. 212kcal, 21g Eiweiß, 12g Kohlenhydrate, 8g Fett und 11g Ballaststoffe.

Ballaststoffe sättigen in gewisser Höhe enorm und sind ein guter Helfer in einer Diät, wenn der Heißhunger sich durchsetzen will.

Generell solltest du auch nicht zu viele (dieser) Riegel an einem Tag essen, wenn du aufgrund einer erhöhten Ballaststoff-Zufuhr keine Magen- oder Darmbeschwerden bekommen willst.

Der Carb Crusher ist aber nicht das letzte Mal hier vertreten. Es kam noch ganze 3mal vor in anderen Geschmacksrichtungen.

Diese Proteinriegel waren in Türchen 8-10.
Diese Proteinriegel waren in Türchen 8-10.

9. Dezember

Ein weiteres kleines Highlight war der „Protein Brownie Bar“. Wer so richtig Lust auf Schokolade oder sogar Brownies hat, der kann hier vielleicht schon ein bisschen zufriedengestellt werden.

Klar, an einen matschigen, weichen und vor Schokolade tropfenden Brownie kommt kein Proteinriegel heran.

Dennoch ist dieser Protein Brownie Riegel ein netter Ersatz und auch schön anzusehen:

Myprotein Protein Brownie Bar
Dieser Brownie hat sicherlich bessere Nährwerte als das Original. 😉

Mit 14g Eiweiß, 22g Kohlenhydrate, 11g Fett und 6g Ballaststoffe bei 239 Kalorien ist der Brownie Riegel nicht gerade Low Fat, Low Carb oder eine Eiweißbombe.

12. 13. & 14. Dezember

Drei Tage – drei Cookies, was gibt’s Schöneres? Der Myprotein Adventskalender machts möglich:

Protein Cookies

Folgende Inhalte gab es an diesen Tagen:

12.12. Baked bzw. Gebackener Proteincookie mit Schokoladengeschmack

Ein komplett veganer Cookie, bestehend aus 289 kcal; davon 13g Eiweiß, 38g Kohlenhydrate, ca. 9g Fett.

Vegan ist nicht jedermanns Sache – so auch nicht meine. Aber wer diese Ernährungsweise lebt, sollte hier eine nette Abwechslung bekommen. Die dunklen Schoko-Stückchen sind ein Plus-Punkt.

13.12. Lean Cookie, Geschmack: Cranberry & White Chocolate

Die mageren Cookies sind super, wenn du Lust auf Süßes hast und eher Richtung Low Fat unterwegs bist.

1 Cookie (50g) hat ordentliche 25g Eiweiß, gerade mal 3g Fett und 16g Kohlenhydrate plus weiße Schokostückchen.

14.12. Protein Cookie, Sorte: Cookies & Cream (wie am 1. & 2. Dezember)

Die Sorte Cookies & Cream ist sehr lecker. Die Nährwerte sind wieder fast gleich und es bleibt bei den bombastischen 38g Protein pro Cookie.

Bei den Protein Cookies könnte ich mir vorstellen, dass sich Fitness- und Kraftsport-Fans mit Sicherheit mehr (Milch-) Protein und etwas weniger Kohlenhydrate und Fette wünschen. Doch allesamt sind die Protein Cookies ein guter Ersatz zu ungesunden, normalen Keksen.

17. Dezember

Der „Protein Light Bar“ mit dem Geschmack Caramel Peanut hat mir sehr gut geschmeckt.

Protein Adventskalender Türen 15-17
Noch mehr leckere Eiweißriegel in Türchen 15-17.

Die Konsistenz ist etwas gewöhnungsbedürftig, da diese sich je nach Raumtemperatur etwas verändert – z.B. ist der Riegel bei Wärme sehr weich.

Der leichte Eiweißriegel ist vegetarisch und hat ca. 192 kcal mit knapp 20g Protein, 3g Kohlenhydraten, 6g Fett.

Der ist bspw. super für eine Low Carb Diät oder um einfach ein bisschen mehr Protein zu bekommen anstatt einen Schoko-Riegel zu naschen.

20. Dezember

Der Protein Rocky Road Riegel ist mal etwas anderes – warum?

Proteinriegel Rocky Road

Er ist ein schokoladiger Riegel u.a. mit Marshmallows und Rosinen. Gerade diese Kombi kann Geschmäcker sicherlich spalten.

Aber ich finde persönlich, dass der Riegel sehr knusprig und gleichzeitig sehr saftig ist.

1 Rocky Road Riegel hat rund 210 kcal mit ca. 12g Protein, 23g Kohlenhydrate (davon 8,5g Zucker) und 10g Fett.

Die Nährstoff-Zusammensetzung ist zwar nicht unbedingt der Knaller, doch der Rocky Road Riegel hilft dir in schwachen Momenten.

22. Dezember

Hier habe ich einen „Protein Bar Elite Caramel & Hazelnut“ erhalten. Vorher waren auch schon mal Elite Eiweißriegel dabei, die andere Geschmackssorten hatten (z.B. Toffee Vanilla).

Eiweißriegel Türen 20-22
Der Protein Bar Elite ist gut für zwischendurch und super nach dem Training geeignet.

Der Proteinriegel Elite hat folgende Nährwerte: 238 kcal, 26g Protein, 22g Kohlenhydrate, 7g Fett

23. Dezember

Am 11.12. gab es den „Protein Brownie“ in Schokolade mit 23g Protein.

Am 23. bekam ich einen Protein Brownie in „weiß“. Es handelte sich nämlich um die Geschmacksrichtung „white Chocolate“. Nochmal 23g Protein.

Protein Brownie White Chocolate

Was war wohl im 24. Türchen drin?

Fazit

Im Myprotein Adventskalender ist auf jeden Fall immer eine Überraschung dabei.

Viele Riegel und Cookies sind nicht ganz so „light“ wie man denkt, wenn penibel auf die Kohlenhydrate, Fette oder andere Zutaten geachtet wird.

Alles in allem ist der Snack-Adventskalender aber auf jeden Fall eine super Alternative zum herkömmlichen Schokoladen-Adventskalender.

Der Preis ist natürlich nicht ohne, aber durch die große inhaltliche Abwechslung und der schönen Verpackung für mich persönlich schon gerechtfertigt.

Natürlich kann es sein, dass ein Riegel dabei ist, den du nicht magst… aber Weihnachten ist ja auch zum Geschenke machen da, oder? 😉

Zudem ist der Kalender super, um die vielen Protein-Snacks von MyProtein kennenzulernen.

Womöglich findest du so einen potentiellen Liebling, wenn du keine Lust hast einen Proteinriegel selbst zu backen.


Nach Weihnachten ist vor Weihnachten. Du weißt, dass der kalorienlastige Dezember jedes Jahr vor der Tür steht.

Warum nicht gleich mehr Protein integrieren? Das geht ab und zu auch mal in Form eines Proteinriegels als Snack.

Hier kannst du MyProtein’s proteinhaltigen Adventskalender mal ganz genau anschauen.

Isabell
Hi, ich bin Isabell, Gründerin und Autorin von fiinuh.de. Fitness-, Krafttraining und gesunde Ernährung sind mehr als nur Hobbys für mich. Daher teile ich mein Wissen und Erfahrungen über Fitness, Ernährung und Gesundheit gerne mit dir. Erfahre hier mehr über mich und fiinuh.
Isabell
Du findest fiinuh auch hier:
Facebook
Pinterest
➡ fiinuh auf Instagram: @fiinuh
Schau doch mal vorbei. 🙂

Schreibe einen Kommentar