Nutella Inhaltsstoffe Nutella Kalorien, Zutaten fiinuh

Nutella: Inhaltsstoffe und Kalorien – Was ist drin?

Die Nutella-Inhaltsstoffe sind ja bekannterweise nicht gerade sehr gesund.

Die Verbraucherzentrale Hamburg hat ebenfalls einen genaueren Blick auf die Nutella Inhaltsstoffe geworfen.

Also was ist in Nutella drin? Sieh selbst:


Nutella Kalorien & Nährwerte

Der beliebte Schokoaufstrich liefert pro 100 g:

  • 539 Kalorien
  • 30,9 g Fett
    • davon 11 g gesättigte Fettsäuren
  • 57,5 g Kohlenhydrate,
    • davon 55,9 g Zucker
  • 6,3 g Eiweiß

20 g, ungefähr 2 Teelöffel Nutella, haben ca. 100 Kalorien.

Was ist in der Nutella drin?

Nutella-Zutaten: Zucker, Palmöl, Haselnüsse (13%), Magermilchpulver (8,7%), fettarmer Kakao, Emulgator Lecithine (Soja), Vanillin.

Der Schokoaufstrich ist aufgrund des Magermilchpulvers nicht vegan, aber glutenfrei.

Nutella Inhaltsstoffe & neue Rezeptur

Die Verbraucherzentrale Hamburg hat es wunderbar dargestellt, was wir alles in Nutella vorfinden.

Nutella Inhaltsstoffe Zusammensetzung Verbraucherzentrale Hamburg
Das ist im (alten) Nutella Glas. Quelle: facebook.com/vzhh

Nach Änderung der Rezeptur seit vielen Jahren, liegt der Anteil von Magermilchpulver jetzt bei 8,7 % (vorher 7,5 %).

Auf der Zutatenliste steht Kakao jetzt weiter hinten, nach dem Magermilchpulver. Der Kakaoanteil ist wohl verringert worden.

Dadurch stieg der Zuckergehalt von 55,9 % auf 56,3 %.

Der Anteil an Fett ist von 31,8 % auf 30,9 % gesunken.

Weitere genaue Mengen und Zutaten gibt Ferrero nicht an.

Fraglich ist, ob der Anteil an Palmöl überhaupt geändert wurde.

Am Ende bleibt also mehr Zucker und Milchpulver. Diese Änderungen ernten ebenfalls Kritik z.B. über Ferreros Transparenz.

Nutella Inhaltsstoffe: Hauptzutaten Zucker & Palmöl

Die Hauptzutaten stehen immer an erster Stelle, die diese den größten mengenmäßigen Anteil im Produkt einnehmen.

Doch selbst nach Änderung der Nutella Rezeptur haben diese sich nicht verändert.

Wie bereits beschrieben ist jetzt mehr Magermilchpulver und weniger fettarmer Kakao enthalten.

Kritik der Verbraucherzentrale: Palmöl im Mittelpunkt

Die Schokocreme wird vor allem wegen des Palmöl-Gehalts kritisiert.

Umweltschützern zufolge werden für die Palmöl-Produktion viele Wälder abgeholzt, um Plantagen zu bauen.

Ferrero äußert sich diesbezüglich, dass die Zutat nur aus nachhaltig bewirtschafteten Plantagen gewonnen wird und das Unternehmen auf Gütesiegel setzt und der Umwelt nicht schaden möchte.

Auf der Facebook-Seite der Hamburger Verbraucherzentrale (vzhh) wird Ferrero kritisiert:

„Ferrero engagiert sich zwar für einen nachhaltigeren Anbau, aber reicht das? Oder würdet ihr lieber palmölfreie Lebensmittel kaufen?“

Und die Diskussion fing an.

Palmitinsäure in Palmöl ist auch kritisch

Palmöl (nicht verwechseln mit Palmkernöl) ist ein pflanzliches Fett, das durchschnittlich zu 45 % aus Palmitinsäure besteht und damit ein Omega 3- zu Omega 6-Fettsäuren-Verhältnis von 1:45 aufweist.

Palmitinsäure ist eine kritische gesättigte Fettsäure, die unter anderem mit Entzündungen, Insulinresistenz und Beeinträchtigung der Mitochondrienfunktion im Zusammenhang steht.1 2

Nicht nur Zucker, sondern auch das stark kritisierte Palmöl in Nutella sind vor allem in Kombination ziemlich ungesund.

Nutella selber machen

Ehrlich gesagt: Alle (light) Variationen eines gesunden Schoko-Brotaufstrichs werden nie wirklich an das geliebte Original heran kommen, da mitunter auch Kindheitserinnerungen mit dranhängen oder die Nuss-Nougat-Creme noch viel besser schmeckt, wenn man drauf verzichten „muss“…

Aber versuchen kann man’s ja, z.B. wenn du einen süßen Aufstrich für ein einfaches Low-Carb-Brot suchst.

Schokocreme „ala fiinuh“ als Nutella Alternative

Nutella selber machen Ersatz Schokocreme

  • ca. 50 ml Milch, 1,5% (oder Milchersatz)
  • 10-20 g Back-Kakao

Mische einfach 1 bis 2 EL Back-Kakao mit einem kleinen Schluck Milch oder Wasser.

Dann solange rühren bis es cremig wird. Süßstoff oder Stevia dazu und fertig.

Eine andere Möglichkeit wäre es, ein Schoko-Whey mit ein wenig Milch oder Wasser cremig zu rühren.

Mehr Kalorien aber weniger „original“ Nutella Inhaltsstoffe

Für ein paar mehr Kalorien, eignet sich dieses leckere Rezept als Nutella-Ersatz:

  • 30 g (Schoko) Proteinpulver
  • 1-2 EL Back-Kakao
  • 25 g gemahlene Mandeln oder Haselnüsse
  • Wasser oder (Mandel-) Milch

Alle trockenen Zutaten zusammenmischen und mit Wasser oder (Mandel-) Milch cremig rühren. Fertig!

Eine weitere Möglichkeit wäre es noch, statt Nutella auf Erdnussbutter oder Erdnussmus zurückzugreifen.

Diese ist zwar je nach Marke und Zusammensetzung, auch nicht unbedingt kalorienarm oder zuckerfrei, aber liefert teilweise z.B. gesunde Fette, Vitamin E und Vitamin B.


Dieser Artikel sollte einmal kurz zeigen, dass man oft gar nicht weiß, was in bestimmten Lebensmitteln drinnen ist.

So gut unsere Nutella auch schmeckt, vielleicht ist es manchmal besser ein wenig über den Tellerrand zu schauen und Alternativen zu wählen – oder sie zumindest in Maßen genießen.

Isabell
Hi, ich bin Isabell, Gründerin und Autorin von fiinuh.de. Fitness-, Krafttraining und gesunde Ernährung sind mehr als nur Hobbys für mich. Daher teile ich mein Wissen und Erfahrungen über Fitness, Ernährung und Gesundheit gerne mit dir. Erfahre hier mehr über mich und fiinuh.
Isabell
Du findest fiinuh auch hier:
Facebook
Pinterest
➡ fiinuh auf Instagram: @fiinuh und @eazygoing
Schau doch mal vorbei. 🙂

Schreibe einen Kommentar